Wirkungsweise

Neben der Klimaerwärmung ist es eine der dringendsten Aufgabe unserer Zeit, eine globale Gemeinschaft auf der Basis von gelebtem Mitgefühl zu schaffen, wo alle Völker der Welt zusammen in Harmonie, Anerkennung und gegenseitiger Rücksicht leben können.
Um diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, möchten wir allen Menschen die Gelegenheit geben, bequem und gelassen ihr Leben mit mehr Entspannung, Leichtigkeit, Freude und Erfolg zu gestalten. Mit unseren Mentaltrainings konzentrieren Sie die Aufmerksamkeit auf die dazu nötigen Schwerpunkte.

Was sind sog. „Affirmationen“ oder „Wirkungssätze“?
Hypnose, autogenes Training, Meditation und Trancezustände beim Mentaltraining
Bineurale Frequenzen und Alpha, Beta, Theta Gehirnwellen
Positive Psychologie
Schlüsselqualifikationen – sogenannte „Social Skills“

Die ganzheitliche Herangehensweise
Das Zusammenspiel von Körper und Geist
Jeder Gedanke hat einen direkten Einfluss auf die Steuerung der Körperphysiologie.

Bei einer regelmäßigen Anwendung der Mind-Factor Mentaltrainings von ca. 4 Wochen fließt das neue Verhalten schon bald wie von selbst über das Unterbewusstsein in das aktive Tagesbewusstsein mit ein:

  • Neue Absichten bringen mehr Lebensfreude und Erfolg.
  • Zielbewussteres Denken und Handeln bewirken mehr persönlichen Freiraum und Gelassenheit.
  • Der Austausch in Beziehungen wird wahrhaftiger.
  • Das Gefühlsspektrum erweitert sich.
  • Das Immunsystem wird gestärkt und eine innere und äußere Balance zeigt sich.

Audioeffekte und unsere 3D-Tontechnik
Der Kopfhörer wirkt als “direkter Draht” zur Schaltzentrale des Körpers.
Thomas Jakob ist ausgebildeter Hypnotiseur.

Als Doppelorgan besteht das menschliche Gehirn aus zwei identisch aussehenden Hemisphären, welche durch Bündel von Nervensträngen miteinander verbunden sind. Die Datenverarbeitung der beiden Hemisphären sind fundamental verschieden:

Sie ergänzen sich perfekt, da sich die linke Gehirnhälfte mit Sprache und Logik befasst, während die rechte Hälfte eher eine „intuitive“ Verarbeitung der Daten vornimmt: sie denkt in Bildern anstatt in Worten.

Seligmans Methode richtet sich nicht auf den naiven Glauben, durch positives Denken allein Grundlegendes verändern zu können. Ihm geht es vielmehr darum, die eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten realistisch einzuschätzen und dem inneren Miesmacher so mit guten Argumenten den Wind aus den Segeln zu nehmen.

weiterführende Lektüre zum Thema „Mind“ gestaltet Möglichkeiten