Dankbarkeit

Dankbarkeit ist ein Katalysator für Reichtum und Wohlstand

Etwas annehmen heißt, dankbar dafür zu sein. Lass das Deine eigene Religion sein. Wenn Du also jetzt gerade Mangel an etwas hast, dann liegt das daran, dass Du nicht annehmen kannst, was Du brauchst. Denn das Universum ist immer ein Ganzes: Wenn Du Mangel hast, dann wird Dir automatisch geliefert, um wieder die Fülle zu haben. Denn die Haupteigenschaft des Universums ist: Ausdehnung. Und die passiert nur dann, wenn die beiden Pole + und – ausgeglichen sind. Wenn eine Patt-Situation entsteht. Ansonsten bewegt man sich immer hin- und her- und wieder hin- etc. …!

Wenn man also dankbar für etwas sein kann, dann zeigt man sich, dass man das Geschenk angenommen hat. Wenn ich dankbar sein kann, bin ich reich. Dann bin ich satt. Dann bin ich sicher. Dann bin ich glücklich und entspannt.

Versuche also, für jeden Menschen, für jede Situation, die für Dich bisher mit Altlasten behaftet war, einen Standpunkt zu finden, aus dem Du mit ganzem Herzen dankbar sein kannst. Mehr ist es nicht. Du musst nicht alles gutheißen, sicherlich war früher manches möglicherweise sehr traumatisch für Dich… – jedoch HEUTE bist Du ein anderer Mensch dadurch geworden. Du hast Dich verbessert, verfeinert, bist gereift.

Und nun ist es an der Zeit, das Alte loszulassen. Für ein sorgenfreies Leben, selbstbestimmt in innerer und äußerer Freiheit.

Tagged , , , , ,